Kategorien
Games

Besuch des Retro Nerds Münsterland e.V.

Warum ich den Besuche gemacht habe?

Ein alter Freund aus Dorstener Zeiten meldete sich Mal wieder. Wir hatten das Thema, Treffen und Vorbeischauen, das ein oder andere Mal anvisiert. Es ist immer was mehr oder weniger wichtiges dazwischen gekommen. Nun war es soweit.
Die Retro Nerds Münsterland, ein Verein zum Erhalt von Arcade Automaten haben geladen.

Mein erster Besuch überhaupt und gleichzeitig der erste Besuch in den neuen Räumlichkeiten.

Wo haben die sich vergraben, in Vreden? Keine Ahnung wann ich das letzte Mal dort war. Winterswijk ist in der Nähe, da war ich vor Jahren oft.
Auf der A31 aus dem Süden kommen, fuhr ich an der Ausfahrt vorbei, die ich das letzte Mal im Münsterland nahm, da ging es noch zu den Wildpferden, ein anderes Thema.

Retro Nerds, die quasi General-Probe in den neuen Räumen.

Was mich erwartete, als ich die Treppen hinunterging, könnte ich nicht erahnen.

Die alte Tansfläche im blauen Licht.
Der Ton fehlt irgendwie.

Ein Ausflug in lang vergangene und vergessene Zeiten. In eine Zeit, in der ich, mit den Arcade Automaten mein Taschengeld verdaddelte. Da waren sie, die Erinnerungen an den Galaga Tischautomat in der Pommesbude neben der Stube. Diese Information kaum jemanden was sagen, aber egal. Bis hin zu den Abenden und Nächten, die wir in der Kneipe verbrachten, dabei wurde nur geflippert. Indianer Jones lässt grüßen.
Ok, je nach Kneipe, auch Dart, Kicker oder Billard.

Die alte Pommesbude, ich nenne den umgangssprachlichen Namen jetzt nicht, aus Gründen. Gahlender Straße mit einer einstelligen Hausnummer, diese Information muss reichen. Im Nebenraum sich die „leckeren“ Pommes mit Mayo am Flipper erspielen.

Ab oder bis zu einer Altersklasse hat jeder ähnliche Erinnerungen.


Link zu den Retro-Nerds

An dem Webauftritt müsst ihr noch was arbeiten.